icon_amazon-06-ohnetexticon_amazon-05-ohnetexticon_amazon-04-ohnetext
LOGIC FAIRNESS & KOMPETENZ
News

LYNX Technik mit 12G fiberoptischen Modulen

LYNX Technik mit 12G fiberoptischen Modulen

Ab März 2017 wird die Lynx Technik AG in Weiterstadt drei neue 12G fiberoptische Komponenten in der bekannten yellobrik Familie vorstellen. Es handelt sich hierbei um die Modelle:

• OTX 1410 [elektrisch/ optischer Wandler]
• ORX 1400 [optisch/ elektrischer Wandler]
• OTR 1410 [Transceiver, d.h. e/o – sowie o/e Wandler]

Alle drei Module sind in der Lage, SDI Videosignale bis zu 12G zu übertragen [SMPTE 20282-1 & 2], bei 3G Signalen wird der sogenannte Level A und Level B unterstützt, es gibt diesbezüglich also keine Einschränkungen. „Standard Definition Video“ [SMPTE 259] wird nicht mehr supported. Als optisches Medium wird Single Mode Lasertechnik mit 1310nm und LC Anschluss verwendet.

Beim OTX 1410 [optischer Sender] wird das elektrisch anliegende Videosignal aktiv durchgeschleift, dieser reclocked Ausgang gewährleistet eine anschliessbare Kabellänge bei 12G von bis zu 80m [Belden 4794R]. Auf der optischen Seite sind mit den Modulen Übertragungsreichweiten von bis zu 10 km möglich.

LYNX YELLOW BRIK OTX 1410

Das Pendant, der fiberoptische Receiver ORX 1400, besitzt einen elektrischen Doppelausgang; dessen Parameter entsprechen denen des Durchschliffausganges des Senders.

LYNX YELLOW BRIK ORX1400

Der O TR 1410 kombiniert die beiden oben genannten Komponenten in einem Modul. Das Gerät sendet ein 12G Signal über eine Faser. Gleichzeitig sendet es ein anderes Signal über eine andere Faser empfängt.

LYNX YELLOW BRIK OTR1410

Die neuen 12G Module sind selbstverändlich mit den bekannten OTX/ ORX 18xx Teilen kompatibel, d.h. ein [1,5G oder 3G – ] Videosignal kann zwischen den 14xx – und 18xx fehlerfrei ausgetauscht werden. Ebenso sind die 12G Module mit den bisherigen fiberoptischen Sticks [SFP´s] der bekannten 18xx Komponenten austauschbar [die Übertragung von SMPTE 259 ist gleichwohl damit nicht möglich]

Mit ca. 140 x 42 x 22 mm entsprechen die Abmasse der Module denen der bekannten fiberoptischen yellobrik Komponenten. Sie lassen sich leicht in den entsprechenden Geräteträger R FR 1000 einbinden. Die Leistungsaufnahme liegt jeweils bei ca 2,2 VA; Eine Kabelabfangung für die Spannungszuführung sowie entsprechende Kontrollleuchten [z.B. „transmit data“, „power“] sind vorhanden. Der Preis der Module liegt nur geringfügig über den Preisen der entsprechenden 3G E/O & O/E Komponenten. Alles weitere unter:

LYNX TECHNIK AG LOGO